Thailand/Burma : Hilfe für Flüchtlinge aus ethnischen Minderheiten : Karen, Karenni, Kachin

previous arrow
next arrow
Slider

Wegen der bewaffneten Konflikte in Burma und Übergriffen der Armee gegen die ethnischen Minderheiten sind Tausende von Karen, Karenni und Kachin auf der Flucht und vegetieren in überfüllten Flüchtlingslagern an der Grenze zwischen Thailand und Burma.

Zahlreiche Waisen und traumatisierte Kinder leben alleine in den Camps. Sie haben die Schrecken des Krieges miterlebt : die Zerstörung ganzer Dörfer, die Ermordung ihrer Väter, die Vergewaltigung ihrer Mütter, die Folterung ihrer Brüder … Manche wurden von Verwandten Schleppern anbefohlen, die sie in Sicherheit bringen sollten.

Von der gefahrenvollen, mehrwöchigen Flucht durch den Dschungel entkräftet, werden sie nach ihrer Ankunft im Waisenhaus Shekhina aufgenommen. In Partnerschaft mit der NGO CFEM unterstützen wir die Waisenhäuser mit Nahrung, Kleidung, medizinischer Hilfe und schulischer Infrastruktur.